Freitag, 22. September 2017

Rezension zu "Fair Game 3"

#Anzeige | Danke an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar.

🌸🌸🌸🌺 / 🌸🌸🌸🌸🌸
( 3,5 / 5 Blumen )



Titel: Fair Game - Alexandria & Tristan
Autor: Monica Murphy
Reihe: Fair Game 3
Preis: 9,99 €
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 11.09.17
Seiten: 432
Genre: New Adult

Was Tristan angeht, so tappe ich völlig im Dunkeln, und das ist ganz schön unheimlich. Was geht in seinem Kopf vor? Was treibt ihn an? Warum baggert er jedes Mädel an, das ihm über den Weg läuft? Ich weiß nicht, warum er hier ist, warum er Interesse an mir hat, warum er mich nicht in Ruhe lässt. Ich habe ihm mehrfach zu verstehen gegeben, dass ich nichts mit ihm zu tun haben will. Dennoch ist er hier. Unglaublich hartnäckig und seiner entschlossenen Miene nach zu urteilen, nicht bereit, mich aufzugeben. -Alexandria  


                       I n h a l t                         

 Alexandria will nur ein normales Leben führen, aber sie ist pleite. Nachdem ihre Eltern wegen Veruntreuung im Gefängnis gelandet sind, schreibt sie sich mit dem Mädchennamen ihrer Mutter am College ein und versucht ihr Bestes, jemand anderes zu sein. Auf einer Party lernt sie Tristan kennen: reich, faul und egozentrisch. Als er sie anmacht, schüttet sie ihm ihr Bier über den Kopf, aber das stößt ihn nicht ab. Im Gegenteil: Tristan liebt nichts mehr als eine Herausforderung ...
 


                        M e i n e  M e i n u n g                       

Zu aller Erst möchte ich erwähnen, dass ich die Vorgänger nicht gelesen habe, weswegen ich keinen Vergleich ziehen kann, allerdings habe ich über die beiden Teile eigentlich nur negative Rezensionen gelesen. Deswegen war ich sehr skeptisch diesem Buch gegenüber. 

Auch zu der Autorin habe ich sehr unterschiedliche Meinungen gehört, doch ich muss sagen, dass der Schreibstil von Monica Murphy sehr angenehm ist. 

Tristan finde ich ja so unglaublich heiß. Allerdings hat er manchmal komische Ansichten, was bestimmt an seinem "Bad Boy" Image liegt, das er in diesem Buch repräsentieren soll. Die Betonung liegt auf soll, weil ich persönlich nicht deren Meinung bin, wenn irgendwelche Typen viel und oft mit unterschiedlichen Frauen ins Bett gehen, sie automatisch "Bad" sind. Dem entsprechend würde ich auch Tristan nicht als Bad Boy bezeichnen. 
Alexandria ist mir sehr sympathisch, allerdings verstehe ich nicht, dass sie andauernd sagt, sie sei ja so gar nicht an Tristan interessiert, aber jedes mal fast einen Orgasmus bekommt, wenn er nur in ihrer Nähe ist. Logik? 

Die Geschichte der beiden ist sehr interessant, doch irgendwie etwas unrealistisch, aufgrund einer "Verbindung" ihrer Vergangenheiten. Ich möchte nicht spoilern, aber alle, die das Buch gelesen haben, wissen sicherlich was ich meine. Allgemein zieht sich ihre Beziehung, aber am Ende geht es mir viel zu schnell. Was in diesen 10 - 20 Seiten passiert, finde ich übertrieben und - wie schon erwähnt - zu schnell. 

Es gibt Sexszenen, aber zum Glück nicht zu viele, denn das mag ich nicht. 
 

Also insgesamt eine nette New Adult Geschichte, mit einem etwas überstürztem Ende und einer leider manchmal etwas langweiligen Geschichte, aber insgesamt trotzdem lesenswert.

xoxo Nathalie

 

Freitag, 15. September 2017

Serien Update #1


⏭ CURRENTLY WATCHING ⏮

Nachdem mein erster Serienpost über meine Lieblingsserien so gut ankommen ist, dachte ich mir, dass ich euch ein Update gebe, über die Serien, die ich gerade schaue.
⥏⤼⤻ Hier kommt ihr zu meinen Lieblingsserien. ⥑ 
Anmerkung: Ich schaue seeehr viele Serien, aber hier habe ich nur die aufgezählt, die ich aktiv schaue.


                               1. Orphan Black                            



Genre: Science Fiction, Thriller 
Dt. Erstausstrahlung: 2.05.15 auf ZDFneo
Länge: ca. 41 - 46 Minuten 
Episoden: 50 in 5 Staffeln 
Jahr(e): 2013 - 2017 

Orphan Black handelt von Sarah Manning, die eine Frau beim Selbstmord beobachtet, die erschreckender Weise genau so aussieht wie sie. Daraufhin nimmt sie die Idendität der verstorbenden Frau namens Beth ein und bemerkt, dass es noch mehrere "Versionen" von ihr gibt. Was hat es damit auf sich? 

Ich bin jetzt bei Staffel 2 Folge 1 und mit gefällt die Serie wirklich gut. Die verschiedenen Charaktere mag ich total, vor allem Sarahs Bruder Felix. Leider schaffe ich es nicht viele Folgen zu schauen, da es noch andere Serien gibt, die zur Zeit vor gehen. 



                               2. Gossip Girl                            



Genre: Drama, Jugendserie 
Dt. Erstausstrahlung: 4.04.09 auf ORF1 
Länge: ca. 44 Minuten 
Episoden: 121 in 6 Staffeln 
Jahr(e): 2007 - 2012

Gossip Girl handelt von einer anonymen Bloggerin namens Gossip Girl, die jeden Tratsch auf der Upper East Side New Yorks veröffentlicht. Drogenmissbrauch, Sexualität, Konflikte zwischen reichen und weniger reichen Leuten werden behandelt. 

Ich muss gestehen, dass ich den Inhalt von der Serie nicht so gut beschreiben kann, aber ich denke sowieso, dass jeder schon mal von Gossip Girl gehört hat. Jedenfalls bin ich jetzt bei Staffel 3 Folge 17. Jetzt ist etwas passiert, was mich sehr schockiert hat, deswegen brauche ich erstmal eine Pause. Übrigens halte ich #Serenate für das absolute Traumpaar! (Serena und Nate)




                               3. Supernatural                           


Genre: Drama, Mistery, Horror
Dt. Erstausstrahlung: 23.10.06 auf Premiere 
Länge: ca. 42 Minuten 
Episoden: 264 in 12+ Staffeln 
Jahr(e): seit 2005

Im Mittelpunkt von Supernatural stehen die Brüder Dean und Sam, deren Mutter von einem Dämon getötet wurde, als beide noch sehr jung waren. Ihr Vater zieht sie beide als Jäger gegen das Übernatürliche auf, um Rache an dem Mörder seiner Frau nehmen zu können. Die Brüder reisen quer durch die USA und bekämpfen die verschiedensten Schattenwesen. 

Ich bin ein Schisser. Das ist auch der Grund, wieso ich Supernatural vorher nie gesehen habe. Doch ich musste jetzt einfach anfangen die Serie zu schauen. Aktuell bin ich noch nicht weit, erst bei Staffel 1 Folge 7, doch es gefällt mir richtig gut, obwohl ich manchmal ein bisschen Schiss habe. 


                               4. The vampire diaries                           



Genre: Fantasy, Mistery 
Dt. Erstausstrahlung: 20.01.10 auf Pro7
Länge: ca. 40 Minuten
Episoden: 171 in 8 Staffeln 
Jahr(e): 2009 - 2017 

Die Highschool - Schülerin Elena hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren, weshalb sie mit ihrem Bruder in Mystic Falls bei ihrer Tante wohnt. Bald lernt sie Stefan kennen, doch ahnt nicht, dass es sich bei ihm um einen Vampir handelt. Kurz drauf taucht sein Vampirbruder Damon auf, doch beide fühlen sich zu Elena hingezogen. Bald wird sie in eine Welt gezogen, von deren Existenz sie bislang nichts geahnt hat. 

Die Zusammenfassung habe ich größten Teils von Wikipedia, ich geb's zu. Jedenfalls bin ich jetzt bei Staffel 5 Folge 17, doch irgendwie nervt es mich gerade. Eigentlich mochte ich diese Serie in den ersten paar Staffeln unglaublich gerne, doch leider geschehen gerade Dinge, von denen ich nicht besonders begeistert bin. (#Delena!)

Freitag, 8. September 2017

Rezension zu "Der kleine Laden der einsamen Herzen"

#Anzeige | Danke an das Bloggerportal und an den Verlag für das Rezensionsexemplar :)

🌸🌸🌸 / 🌸🌸🌸🌸🌸
( 3 / 5 Blumen ) 

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autor: Annie Darling
Preis: 10,00 € 
Verlag: Penguin 
Erscheinungsdatum: 9.05.17 
Seiten: 400
Genre: Roman 

Es war sinnlos, Sebastian zu erklären zu wollen, dass es nichts Schöneres gab als dieses Knacken des Rückens, wenn man ein Buch zum ersten Mal aufschlug, von pudrigen, fast erdigen Geruches eines alten Buches mal ganz abgesehen. Das tröstliche Gewicht eines Schmökers auf den Schenkeln zu spüren, oder zuszusehen, wie die Feuchtigkeit in der Badewanne die Seiten aufquellen ließ.
S.62 

                               I n h a l t                              


Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


                               M e i n e  M e i n u n g                              


OMG. Ihr müsst das Zitat oben lesen. Als ich das im Buch entdeckt habe, war ich mir nicht sicher ob das da wirklich steht. Wieso? Weil es für mich nichts Schlimmeres als ein nasses Buch mit Leserillen.

Jedenfalls gefällt mir die Geschichte des Buches, obwohl es nichts innovatives ist, was die Welt noch nie gesehen hat. Trotzdem mochte ich es auf den ersten Seiten wirklich. Die Betonung liegt auf mochte. Leider wurde das Buch immer langweiliger, obwohl sich die Autorin wirklich Mühe gegeben hat. Mir hat es leider nicht zugesagt, was echt schade ist, weil ich mich sehr auf die Geschichte gefreut habe.

In Posy kann ich mich hinein versetzen, weil sie eben doch "schon" um die 30 ist. Immerhin bin ich um die 15 Jahre jünger. Trotzdem hat sie sich manchmal etwas zickig und pubertierend aufgeführt. Besonders im Bezug auf Sebastian, der unverschämt attraktiv ist - zumindest in Posys Augen, denn ich mag ihn überhaupt nicht. Allgemein konnte ich mich in eigentlich in niemanden hinein versetzen, weil alle so viel älter als ich es bin.

Allgemein hat die Geschichte keine Spannung, wodurch es sich sehr gestreckt hat und - besonders in der Mitte - sehr langatmig war.

Den Schreibstil mag ich wirklich. Das ist auch der Grund, wieso das Buch trotzdem 3 Sterne ( oder in dem Fall Blumen ) bekommt. Vielleicht lese ich irgendwann noch ein Buch von Annie Darling, in der Hoffnung, dass es ein bisschen spannender wird.

Meiner Meinung nach bleibt die Liebesgeschichte auch auf der Strecke, weil diese fast das komplette Buch lang nicht vorhanden ist. Wer so was mag, sollte sich dieses Buch anschauen. Für mich ist es leider nichts.

Das Cover sagt mir jetzt auch nicht so zu, wegen dem Gestreiften. Das passt leider nicht in mein Bücherregal (Probleme kann man haben xD), aber es ist bei weitem nicht hässlich.

                               F a z i t                              


Leider nicht mein Buch, weil es keine Spannung hat und die Personen viel älter sind als ich es bin, aber vielleicht mögt ihr es ja.

Rezension zu "The Girl before"

#Anzeige | Danke an das Bloggerportal und den Verlag für das Reziexemplar.

🌸🌸  / 🌸🌸🌸🌸🌸
( 2,5 / 5 Blumen ) 

 Titel: The Girl Before
Autor: J. P. Delany 
Preis: 13,00 € Broschur 
Verlag: Penguin 
Erscheinungsdatum: 25.04.17
Seiten: 400
Genre: Thriller
Reihe: / Einzelband 

Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot. 


                               I n h a l t                               


Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.


                               M e i n e  M e i n u n g                               


Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht und habe mich deswegen umso mehr darauf gefreut, doch leider hat es mich nicht so überzeugen können.

Schreibstil: Dafür, dass es JP Delanys erster Psychotriller ist, war der Schreibstil recht angenehm. Was mich aber manchmal gestört hat ist, dass bei der Erzählung von Jane keine Anführungszeichen vorhanden sind. Deswegen hat mich das am Anfang leicht verwirrt.

Charaktere: Zunächst ist erwähnenswert, dass die Geschichte aus zwei Erzählperspektiven geschrieben ist. Einmal von damals: Emma. Und von heute: Jane.
Beginnen wir erst mit Emma, die ich überhaupt nicht leiden kann. Wieso weiß ich auch nicht genau, aber irgendwie ist sie mir seit dem ersten Kapitel total unsympathisch. Genauso ihr Freund Simon, der meiner Meinung nach immer völlig unverständlich gehandelt hat.

Ich gestehe, dass ich zu Jane keine Bindung aufnehmen konnte. Irgendwie kann mich in diesem Buch kein Charakter so wirklich überzeugen, außer der Makler :D Ja genau. Der, der eigentlich so komisch ist.

Idee und Umsetzung: Die Story an sich hört sich so unfassbar gut an. Doch leider hat es an der Umsetzung gemangelt. Eigentlich möchte ich gar nicht mehr dazu sagen, weil ich anderen Leuten nicht das Lesen vermiesen möchte. Deswegen fühlt euch nicht angegriffen, wenn ihr das Buch mögt.  Es ist einzig meine Meinung.
Der Thrill - Anteil ist für mich nicht gerechtfertigt, um dieses Buch einen Psychothriller zu nennen. Außerdem verging das Buch überhaupt nicht während ich es gelesen habe. 

                               F a z i t                               


Ein enttäuschendes Buch aufgrund der Personen und der Geschichte. Für mich leider der schlechteste Thriller, den ich je gelesen habe.
xoxo Nathalie

Dienstag, 5. September 2017

Rezension zu "Little secrets"

 🌸🌸🌸🌸 / 🌸🌸🌸🌸🌸
(4 von 5 Blumen)


Titel: Little secrets - vollkommen verliebt
Autor: Abbi Glines
Preis: 8,99 € Taschenbuch 
Verlag: Piper 
Erscheinungsdatum: 17.09.2013
Seiten: 320
Genre: New Adult
Reihe: Vincent - Boys 1 

Am nächsten Morgen fand ich mein Auto wie versprochen in unserer Einfahrt vor. Unter dem Scheibenwischer klemmte ein Zettel. Ich griff danach, und ein Lächeln glitt über mein Gesicht. 'Danke für gestern Abend. Ich hatte dich vermisst.' Er hatte einfach mit "B" unterschrieben. 


                               I n h a l t                                


Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder – den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Und je mehr die beiden versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen.



                               M e i n e  M e i n u n g                                


Ich hätte mir dieses Buch nie gekauft, wenn ich es nicht günstig auf Rebuy gesehen hätte.

Schreibstil: Ich habe schon so viel Gutes von Abbi Glines gehört und war deswegen hatte ich schon gewisse Erwartungen an ihren Schreibstil. Diese wurden auf jeden Fall erfüllt. Man fliegt nur so durch die Seiten.

Charaktere: Ich konnte Ashton am Anfang wirklich gut leiden, aber eins hat mich wirklich gestört. Es ist kein Spoiler, weil es ja eigentlich schon im Klappentext steht: Ahston betrügt ihren Freund Sawyer. Als Leser muss man das verstehen, aber angenommen ihr Freund hätte sie betrogen, dann würde der Autor die ganze Geschichte so legen, dass man diese Person dann hasst. Versteht ihr was ich meine? Außerdem hat Ash anscheinend gar kein schlechtes Gewissen, zumindest anfangs nicht. Weswegen sie mir im Laufe des Buches immer unsympathischer wurde.

Wen ich absolut liebe, ist Beau. Er ist der Cousin von Ashtons Freund. Im Prinzip ist es echt mies von ihm seine Familie zu hintergehen, aber er hat es trotzdem getan. Aber ich liebe ihn. Er kommt zwar nicht an Cameron Hamilton (Wait for you) ran, dennoch hat er mein Herz in den ersten paar Seiten erobert. Toller Kerl!!



Sawyer scheint perfekt zu sein, doch niemand ist das. Auch er hat manchmal "dunkle" Seiten, was ich sehr mag. Deswegen freue ich mich auch schon auf Teil 2, in dem es um ihn geht. Aber viel kann ich über seine Person nicht sagen, weil es weniger um diesen Charakter geht.

Cover: Das Cover ist nichts Besonderes. Eigentlich finde ich es schon schön, aber es ist einfach auf jedem New Adult Buch. Allerdings finde ich die Schriften total hübsch. (Ja die Schriftart XD)
Mit dem Buchrücken geht es mir genauso.

Idee und Umsetzung: Die Idee an sich mag ich. Wie gesagt, ich hatte einfach Probleme mit der Protagonsitin. Aber die Handlung gefällt mir. Erst ist Ashton immer die brave, ruhige Schülerin. Das denkt die gesamte Nachbarschaft, weil sie mit Sawyer zusammen ist. Zu Beau haben die beiden keinen Kontakt mehr, obwohl sie Kindheitsfreunde waren. Dem entsprechend sind die Leute verwundert, als sie Ash und Beau gemeinsam sehen und der Klatsch verbreitet sich. So ist das bei mir im Dorf genauso.
Sogar eine kleine, unerwartete Wendung hat Abbi Glines hier eingebaut, was mir sehr gut gefällt. Das hatte ich nicht erwartet.

                               F a z i t                                


Insgesamt mag ich die Geschichte, nur hatte ab einem bestimmten Punkt keine Sympathie zu Ahston mehr. Beau hingegen liebe ich! Deswegen gibt es von mir keine 5, sondern "nur" 4 Sterne.

xoxo Nathalie

Freitag, 1. September 2017

Friday's Five #5

Heute soll es um 5 Bücher gehen, die ich in 2017 unbedingt noch lesen will. Wenn es euch interessiert, dann bleibt gerne dran :) 
Anmerkung: Diesmal habe ich die Bücher nach Rangordnung sortiert.

5. After Forever
Für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, dass ich die After - Reihe endlich beende. Irgendwas hat mich bislang davon abgehalten. Vielleicht dieses ganze Hin und Her. Bis jetzt habe ich schon mindestens drei Mal mit diesem Buch angefangen, aber immer am selben Punkt aufgehört. Jedenfalls möchte ich diese Reihe gerne beenden. 
Diese Cover ... Ich liebe sie einfach so unglaublich! 
Aber wieso müssen alle Bände so unfassbar dick sein?! 

Inhalt
Das Band zwischen Tessa und Hardin ist mit jedem Problem und jedem Streit stärker geworden. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und die wilden Gefühle, die unter seiner coolen Oberfläche toben. Sie weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, weiß Tessa nicht, ob sie ihn retten kann – nicht, ohne sich selbst zu opfern.




4. Weil ich Layken liebe
Ich habe schon so unglaublich viel von dieser Reihe gehört und weil ich Colleen Hoovers Schreibstil total gerne mag, möchte ich dieses Buch dieses Jahr noch lesen. Allerdings habe ich auch gehört, dass der letzte Teil eher schlechter werden soll. Naja, ich möchte mich einfach selber davon überzeugen. Aber ich bin schon richtig gespannt auf das Buch, weil es eine Schüler - Lehrer Geschichte ist, was ich echt aufregend finde.

Inhalt
Die 18-jährige Layken zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder von Texas nach Michigan. Schon am ersten Tag in der neuen Stadt begegnet sie ihrem Nachbarn Will. Layken fühlt eine nie gekannte Anziehung und verliebt sich Hals über Kopf in Will. Er erwidert ihre Gefühle und das ganz große Glück scheint greifbar - drei Tage lang. Doch dann der Schock: Am Montagmorgen steht Will Layken in der Schule gegenüber - als ihr Lehrer. Ihre Liebe darf nicht sein und beide müssen entscheiden, was ihnen im Leben wirklich wichtig ist.


  
3. Paper prince 
Wieso habe ich den zweiten Teil noch nicht weitergelesen? Ehrlich gesagt weiß ich es nicht. Irgendwie habe ich mir dieses Buch nie gekauft, deswegen kam es auch nie zum Lesen. Jedenfalls möchte ich am besten noch die ganze Reihe in 2017 beenden. 

Inhalt
Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?


2. City of heavenly Fire
Eine weitere Reihe, die ich dieses Jahr noch beenden möchte ist die Chroniken - der - Unterwelt - Reihe. Gerade lese ich ja den 5. Band, vielleicht habe ich ihn ja auch schon beendet, wenn der Post online ist. Ich freue mich auch schon total auf diesen letzten Teil. 

Inhalt
Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …  Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden.



1. Throne of glass
Dieses Buch steht schon so lange auf meiner Wunschliste. Jetzt habe ich es mir endlich gekauft, und
möchte es auch unbedingt lesen. Sarah J. Maas ist ja sowieso total gehypt und ich will endlich mitreden können.

Inhalt
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.