Mittwoch, 31. Mai 2017

Lesemonat Februar 2017

Genauso wie der Lesemonat für den Januar
ist der Februar sehr klein ausgefallen, 
was nicht an dem Schulstress, oder etwas derartiges 
liegt, sondern einfach an meiner Leseflaute. 

 
Gelesene Bücher im Februar 
  • Night School (5) - und Gewissheit wirst du haben - C. J Daugherty
  • Vampire Academy (1) - Recheele Mead
  • City of Glass (3) - Cassandra Clare
1.416 Seiten = ca. 50 pro Tag                                                                           4 Sterne (abgerundet)


Night School (5) - C. J. Daugherty 
Seitenanzahl: 395 
Sterne: 4 / 5 
Preis: Gebunden 18,99 € 
Verlag: Oetinger 

 Zu Amazon

(Keine Rezension vorhanden)



               Vampire Academy (1) - Rechelle Mead 
 
 Seitenanzahl: 304 
Sterne: 4 / 5 
Preis:  12,95 € 
(Taschenbuch)
Verlag: Lyx 


(Keine Rezension vorhanden)


 City of Glass - Cassandra Clare  
Seitenanzahl: 717
Sterne: 4,5 / 5 
Preis: 14,99 € (Taschenbuch) 
Verlag: Arena 

Zu Amazon

(Keine Rezension vorhanden)

Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension zu Be with me




Hallöchen meine Süßen 🌸
Ich dachte mir, dass ich heute eine Rezension zu Be with me schreibe, weil ich dieses Buch am Anfang des Monats gelesen habe, aber weil ich da noch keinen Blog hatte, konnte ich auch noch keine Rezension verfassen. 

 
 Titel: Be with me 
Autor: J. Lynn 
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) 
Verlag: Piper 
Seiten: 432 
Reihe: Wait for you 


(Ich entschuldige mich jetzt schon mal für die schlechte Qualität vom Bild nebenan, aber ich hab's mit meiner Handykamera aufgenommen) 







 Inhalt: 

Teresa Hamilton hatte immer nur einen Traum: Tänzerin zu werden. Doch als dieser, nach einer Verletzung plötzlich in Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: Ein Collegeabschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus Jase - den besten Freund ihres Bruders und der ihr den atemberaubendsten Kuss gegeben hat, den sie je bekommen hat. Daraufhin hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Doch wieso brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz?
Ich weinte so lang und heftig, dass es sich schlimmer anfühlte, als jeder Kater. Jase' Hemd wurde vollkommen durchweicht. Es war kein schöner Anblick. Warum er nicht meine Arme von sich löste und mich zurückstieß, ging über meinen Verstand, doch er hielt mich fest. 




Meine Meinung: 

Ich hab bis dato nur den ersten Band der Reihe gelesen, der mir schon unglaublich gut gefallen hat, weil ich davor noch nichts von J. Lynn gelesen habe.  Jedenfalls war meine Messlatte sehr weit oben angesetzt, und mal wieder wurde ich ganz und gar nicht enttäuscht! Ich dachte zuerst, dass der 2. Band nicht an den ersten Teil rankommen würde, aber da habe ich mich gewaltig getäuscht

Der Schreibstil von Frau Armentrout war mal wieder unantastbar. Ich liebe es, die Geschichten zu lesen und jedes einzelne Wort auf zu saugen. Locker und leicht sind gar keine Bezeichnungen dafür, wie der Schreibstil ist. Sie ist meine absolute Queen!

Teresa hat ebenfalls wie Avery (in Teil 1) eine schwierige Vergangenheit hinter sich, doch Teresas kennt man bereits, was es nicht unbedingt weniger spannend macht. Jase kennt ihre Vergangenheit auch, doch spricht genauso wie sie nie darüber. Ach Jase. Mal wieder ein Typ, für den ich die ganze Zeit schwärmen könnte. Wieso gibts solche nie im echten Leben?! Die beiden haben eine "schwierige" Beziehung zueinander, weil Teresa für ihn schwärmt, aber er ist ja der beste Freund ihres Bruders ... 

Besonders hat mir die Spannung gefallen! Wirklich eine gelungene Handlung, nicht nur durch die Protagonisten, sondern auch durch die Nebencharaktere. Ich liebe es, wie J. Lynn ein Freundeskreis geschaffen hat, bei denen alle für sich einfach so toll sind. 

Wen ich auch besonders mag ist Jack. Ohgott er ist so ein süßer Junge. 

Insgesamt fand ich die Story sehr gut, und auch die Ausschweife haben mir gefallen. Ich würde sagen, dass jeder, der das Buch gelesen hat versteht, was ich meine. 

Wie gesagt, nicht nur eine New Adult - / Liebesgeschichte, sondern auch ein super spannendes Buch. Besonders ab der zweiten Hälfte passieren Dinge, die man nie vorhergesehen hätte. 



Das Cover finde ich auch hübsch, ist allerdings nichts Besonderes. Gut, was will man von Liebesgeschichten schon erwarten? Meistens sind entweder Paare, oder Six packs ( 😅) auf dem Cover. 

Erotik ist vorhanden, allerdings nicht so, dass man sagen könnte, es dominiert das Buch, nein. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Ich würde sagen, das perfekte Maß! 

Er lachte leise, während seine Hand über meine Wirbelsäule glitt, um dann zu verschwinden. Stattdessen hockte er sich neben mich auf den Zaun. "Ich mag dich", wiederholte er sanft. 



Mein Fazit:
Ich empfehle dieses Buch jeden, der auf New Adult / Young Adult, Liebesgeschichten, oder auch auf Romantik steht. Ich finde, dass jeder dieses Buch gelesen haben sollte. 
Von mir klare 💓💓💓💓💓 / 💓💓💓💓💓 (5 / 5 Herzen) 

xoxo Nathalie 


Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension zu Trinity


Titel: Trinity - verzehrende Leidenschaft
Autor: Audrey Carlan 
Preis: 12, 99 €  (Broschur)
Verlag: Ullstein  
Seiten: 432 

Inhalt 

Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen. Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Ex-Freund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will – und er will Gillian. In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Ich wirbele so schnell herum, dass mein Weinglas über die Bar schlittert. Ein Arm greift rasch über mich und hält es fest, bevor auch nur ein Tropfen verschüttet wird. Ich bin zwischen einem breiten Oberkörper und der Bar in meinem Rücken gefangen. 


Meine Meinung 
Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch eher nicht gekauft hätte. Da mir meine Schwester Trinity zum Geburtstag geschenkt hat, konnte ich es lesen. Erwartungen hatte ich keine, ich dachte eher, dass es ein reines Sex - Buch ist, wie ich es von 'Calendar Girl' gehört habe. 

Die Hintergrundstory ist wirklich gut, vor allem mit Gillians Angst, wieder von einem Typen verletzt zu werden. Nur irgendwie hätte ich es besser gefunden, wenn ihre Vergangenheit nicht schon im Klappentext stehen würde, weil das dem Buch - besonders anfangs - mehr Spannung gegeben hätte. 

Zum Thema Spannung:  Normalerweise ist es für ein Erotik Buch nicht typisch, dass es spannend ist. Doch in Trinity hatte es besonders zum Ende hin sehr viel Spannung, und das hat mir besonders gut gefallen. 

Gut. Erotik ist vorhanden, dass müsste eigentlich im Vorhinein schon klar sein, besonders weil es ja als Erotischer Liebesroman kategoriesiert ist. Ich persönlich finde ein paar Erotik Szenen überhaupt nicht schlimm, doch wenn der Sex das Buch dominiert, wird es einerseits langweilig, weil es ja meistens immer das Gleiche ist und zweitens habe ich dann keine Lust mehr zu lesen, da ich auch eine Grundstory in dem Buch haben möchte. 

Die zwei Hauptcharaktere Gillian Callaham und Chase Davis sind mir beide sehr sympatisch, wobei ich Chase zu klischeehaft ist. Also, natürlich ist er der Traummann jeder Frau, mit unglaublich vielen Musklen, groß und gut gebaut. Bei mir ihm ist alles XXL. Und dazu kommt noch: ER IST MILLIARDÄR! Mehrfachmilliadär.

Ich werde mich die Folgebände aufjedenfall kaufen, allein schon wegen den Covern ! Ich finde den 2. Teil atemberaubend schön. 
Den zweiten Teil seht ihr hier nochmal eingebrendet ⇀  

Ingsgesamt fand ich das Buch wirklich gut. Das lag auch an Audrey Carlans Schreibstil, der einfach locker und leicht zu lesen ist. Vielleicht werde ich auch noch weite Reihen von ihr lesen. 

Mein Fazit 
Guter Einstieg in die Reihe, die 5 Bände umfasst. Ich bin skeptisch, weil alle fünf  von Gillian & Chase handeln, doch irgendwann hat man schon alles gehört. Versteht ihr was ich meine? 
Ansonster für jeden, der auf Erotik steht ist das ein super Buch. 
Von mir gibt es   💜💜💜💜 / 💜💜💜💜 💜 (4 / 5 Herzen) 

xoxo Nathalie <3
















Samstag, 27. Mai 2017

Gilmore Girls

➸ Serienrezension: Gilmore Girls 

Heute möchte ich euch einer meiner absoluten Lieblingsserien vorstellen: Gilmore Girls, die erstmals am 24. Februar 2004 auf ORF eins erschienen ist. Ich liebe diese Serie einfach, wegen dem ganzen Feeling rund im Stars Hollow und der Beziehung zwischen Lorelai und Rory. Ich denke, so ziemlich jeder hat die Serie schon gesehen, oder kennt sie zumindest. 
Genre: Dramedy 



(Ich weiß, das ist das Bild von der Netflix Fortsetzung, aber diese möchte ich ebenfalls erwähnen)


Geschildert wird das Leben der alleinerziehenden Lorelai Gilmore und ihrer jugendlichen Tochter Rory, die in der fiktiven Kleinstadt Stars Hollow in Conneticut leben. Es geht um Familie, Generationenkonflikte, Liebe in einer eingeschworenen Kleinstadt mit vielen skurrilen Charakteren und Festen. Die Serie ist bekannt für ihre extrem schnellen und spritzigen Dialoge mit vielen Anspielungen auf Film, Musik, Politik, Literatur und Ereignisse des Zeitgeschehens. 

Handlung von Staffel 1 
 Zu Beginn der ersten Staffel wird Rory an der renommierten Privatschule Chilton angenommen. Ihre Mutter, Lorelai, möchte ihrer Tochter diese Ausbildung ermöglichen, damit sie später an der Harvard University studieren kann. Da sie jedoch die Gebühren der Chilton nicht allein bezahlen kann, muss Lorelai ihre Eltern, zu denen sie kein gutes Verhältnis hat, um ein Darlehen bitten. Ihre Eltern, Richard und Emily Gilmore, sind unter der Bedingung, dass Lorelai mit Rory jeden Freitag zum Abendessen erscheint und sie einmal wöchentlich anruft, dazu bereit, ihr zu helfen. Die wöchentlichen Besuche bei ihren Eltern gefallen Lorelai nicht besonders gut, sie bieten Rory jedoch die Chance, ihre Großeltern besser kennen zu lernen. 
(Grober Inhalt) 

Auch wenn der Inhalt ehrlich gesagt nicht besonders interessant klingt, ist die Umsetzung so toll. In den ca. 42 minütigen Folgen passieren zwar nicht viele spannende Dinge, aber jede einzelne Folge ist so schön aufgemacht. 

In den 7 Staffeln gibt es ingesamt 153 Episoden.  
  
➸ Zu meiner Meinung 
Anfangs dachte ich, dass die Serie langweilig und uninteressant ist, aber nach den ersten paar Folgen war ich vom Gegenteil überzeugt. Diese Atmosphäre rund um Stars Hollow ist einfach ein typisch amerikanischer Lebensstil. Ich würde auch so gern in den USA leben und auf eine Highschool gehen. Das ist einer der Gründe, wieso jeder einmal Gilmore Girls gesehen haben muss. Außerdem sind die Menschen, die in dem kleinen Örtchen in Conneticut leben ebenfalls ein Faktor, wieso die Serie so familiär und heimisch ist.  

 
Die Beziehung zwischen Lorelai und Rory ist so herzlich und man fühlt einfach diese besondere Bindung zwischen Mutter und Tochter. Man denkt, dass sie auch im wahren Leben miteinander verwandt sind, vorallem weil sie sich auch so ähnlich sehen: 
Braune Haare, blaue Augen, ...  




Es gibt Leute, die Gilmore Girls nicht mögen - die gibt es immer, aber ich kann es wirklich nicht verstehen. Jeder sollte diese Serie gesehen haben! 


➔ Zu den Charakteren



Lorelai Gilmore wird gespielt von Lauren Graham, die wie ich finde perfekt Lorelai's Figur verkörpert. Sie ist in der Serie eine alleinerziehende Mutter, die es auch nicht immer leicht hat, vorallem weil sie schon mit 16 schwanger war und jetzt ein Kind in dem selben Alter hat.

Ich finde auch, dass Lauren so wunderschön ist, und trotz ihres Alters so eine tolle Figur hat!! 



Rory Gilmore ist die Tochter der gleichnamigen Mutter: Lorelai. Sie ist 16 Jahre alt und hat einen 1,0 Durchschnitt in der Schule. Rory wird von Alexis Bledel gespielt, die ebenfalls perfekt für die Rolle gecastet worden ist. 

Auch sie ist einfach wunderschön, besonders ihre strahlenden blauen Augen. 





Lucas (Luke) Danes ist der Inhaber des gleichnamigens Diner - Luke's. Außerdem ist er immer für die Gilmore's an Stelle, wenn sie ihn brauchen. Ich finde Luke so unglaublich sympatisch, und man (so ging es zumindest mir) möchte, dass er mit Lorelai  zusammen kommt. 

Er wird gespielt von dem US- amerikanischen Schauspieler und Sportler Scott Patterson, der - wie auch sonst - perfekt in die Rolle passt


➸FAZIT
Ich finde die Serie unglaublich gut und finde, dass jeder Gilmore Girls gesehen haben muss! Volle 💜💜💜💜💜 / 💜💜💜💜💜 (5 Herzen) 

Zu Gilmore Girls: A Year in the Life
(Zu Deutsch: Ein neues Jahr) ist die Fortsetzung zu Gilmore Girls, die fast ein Jahrzehnt nach dem Ende der Serie spielt und begleitet Lorelai, Rory und Emily Gilmore durch vier ereignisreiche Jahreszeiten hindurch: Winter, Frühling, Sommer, Herbst

Eine Folge dauert ca. 90 Minuten, also 1 Stunde 30 Minuten, allerdings gibt es nur 4 Episoden mit den oben gennanten Titeln (fett gedruckt)  

Am 26. November 2016 auf Netflix erschienen. 

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht so überzeugt von der Fortsetzung bin. Ich hab mir 'Gilmore Girls: Ein neues Jahr' gleich am Erscheinungsdatum angesehen, und alle Folgen in einem Rutsch durchgesuchtet hab. Nur diesesmal war ich wirklich enttäuscht. Stars Hollow war nicht wie in der Originalserie, geschweige denn die Charaktere. Besonders Rory hat sich sehr verändert, was eigentlich nicht weiter schlimm ist, aber sie war wie eine ausgewechselte Person. 

Gut fand ich jedoch, dass man wieder in diese ganz besondere Welt abtauchen kann, die einen immer umgibt, wenn man Gilmore Girls guckt. Das hat mir wirklich gefallen. 

 Keine Empfehlung von mir!! 
💜💜 / 💜💜💜💜💜  (2 Herzen)

xoxo Nathalie <3


Donnerstag, 25. Mai 2017

Riverdale

➸ Serienrezension: Riverdale

Heute möchte ich einer meiner absoluten Lieblingsserien vorstellen: Riverdale.  Sie ist erstmals am 27. Januar 2017 in Deutschland auf Netflix erschienen. Ich selbst wurde auf die Serie aufmerksam, als ich Netflix durchgestöbert habe. Als ich dann aber von meiner besten Freundin nochmal daurauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich sie endlich angefangen. Die Frage ist aber, ist sie den Hype wert? ↝ das erfahrt ihr hier!
Genre: Jugendserie, Drama 


Riverdale basiert auf den Archie - Comics, und es handelt von dem gleichnamigen kleinen Ort, das auf den ersten Blick ruhig, doch der Schein trügt. Seit dem tragischen Tod des Highschool - Schülers Jason Blossom ist nichts mehr wie früher.  

 Archie Andrews will eine Karriere als Musiker anstreben und versucht, seine kaputte Freundschaft mit dem angehenden Autor und Klassenkameraden Jughead Jones zu bereinigen. Derweil freut sich Betty Cooper auf ihren Schwarm Archie, ist aber nicht bereit, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Als die neue Schülerin, Veronica Lodge, gemeinsam mit ihrer Mutter Hermione aus New York City  nach Riverdale zieht, funkt es sofort zwischen ihr und Archie. Jedoch will Veronica ihre neue Freundschaft zu Betty nicht gefährden. 
Und dann ist da noch die „Bienenkönigin“ Cheryl Blossom, die anscheinend mehr über den mysteriösen Tod ihres Zwillingsbruders Jason weiß, als sie zugeben will.
Am 4. Juli fährt Cheryl mit ihrem Bruder Jason in einem Boot auf den See, seit diesem Tag gilt Jason als verschwunden. Laut Cheryl soll das Boot gekentert, sein und Jason ertrunken.


Ich finde, allein schon der Inhalt klingt super interessant und spannend. In den ca. 40 minutigen passiert einfach jedes mal etwas total unerwartetes, was die Serie sehenswert macht. 

In der - bislang - ersten  Staffel gibt es insgesamt 13 Episoden, doch die zweite Staffel ist schon in Plaung, beziehungsweise in Produktion, weil sie spätenstens Anfang 2018  auf Deutsch erscheinen wird. 

⇝ ZU MEINER MEINUNG  
 Ich muss sagen, dass mich Riverdale schon ab der ersten Folge überzeugt hat. Die ersten Minuten fand ich etwas komisch und ich wurde etwas abgeschreckt, aber wenn man weiterschaut, merkt man, dass der Schein trügt.  
Riverdale ist schon nach kurzer Zeit zu einer meiner Lieblingsserien geworden! Manche sagen, dass man sie mit Pretty little liars oder Gossip Girl vergleichen kann, aber ich finde Riverdale tausendmal besser! 
Die Serie ist sehr hochwertig produziert.  

Besonders die Besetzung passt wie die Faust auf's Auge ;) (Darauf komme ich später noch zu sprechen) 

Ja, ich finde die Serie hat den Hype voll und ganz verdient. Natürlich gibt es auch Leute, die Riverdale skeptisch gegenüberstehen - was ich überhaupt nicht verstehn kann, aber ich denke, ihr müsst euch einfach selbst überzeugen!  

➼ Zu den Charakteren:
Archie Andrews: wird gespielt von K.J Apa, den ich einfach toll finde. Seine Rolle; den Musiker & Footballer ist super heiß. Was einige vielleicht nicht wissen ist, dass er sich für Riverdale seine Haare, sowie seine Augenbrauen rot färben musste, weil K.J eigentlich denkelbraune bis schwarze Harre hat.  Natürlich shippe ich Veronica & Archie (keine Ahnung, wie der Name ist😅) 




 Veronica Lodge: Ich finde sie ja super hübsch, doch habt ihr euch mal ihre Augenbrauen richtig angesehen? Die sind irgendwie nicht normal :D Camila Mendes spielt ihre Rolle. Ich finde, dass sie super zu Veronica passt - und besonders zu Archie! Ich liebe sie einfach.  






Jughead Jones: Als ich den Namen das erste mal gehört habe, dachte ich nicht, dass er so geschrieben wird :D Ich denke jeder von euch weiß mittlerweile, dass kein geringerer als Cole Sprouse (Cody aus Hotel Zack & Cody) die Rolle des angehenden Autor Jughead spielt. Was auch viele nicht wissen ist, dass er auch in der Erfolgsserie Friends den Sohn von Ross spielt. Ja, auch mir ist das nicht aufgefallen :D




Betty Cooper: wird gespielt von Lili Reinhart, die in Riverdale meist einen Zopf trägt, doch Leute! Mit offenen Haaren sieht die 21 - Jährige noch viel schöner aus, als eh schon! Ich finde ihre Rolle unfassbar toll, und ich shippe natürlich Jughead & Betty (auch hier weiß ich den Namen nicht, bin super informiert 😅) Ich liebe sie einfach und bin gespannt, wieso Betty manchmal so 'anders' ist. Jeder der die Serie gesehen hat, weiß was ich meine.





         ➼ Zu Staffel 2
(ACHTUNG: SPOILER) 
In der zweiten Staffel von Riverdale wird Ross Butler, der Reggie Mantle spielt leider nicht mehr zu sehen sein, weil er aufgrund von der Erfolgsserie Tote Mädchen lügen nicht andere Verpflichtungen hat. Wer nicht weiß, wen ich mein: Hier ein Bild →
Seinen Platz nimmt Charles Melton ("Glee") ein. 

Außerdem wird spekuliert, dass die beliebte Figur Sabrina Spellman einen Auftritt haben könnte – eine Hexe mit übernatürlichen Kräften. Dadurch könnte die Welt von Riverdale in der 2. Season ins Fantastische abgleiten. Offiziell bestätigt wurde das Gerücht aber noch nicht. Schließlich wäre da noch Mark Consuelos (“Kingdom”), der den Cast ab der 2. Season unterstützen und Bösewicht Hiram Lodge spielen wird. 

 SPOILERALARM!!

Was die Handlung angeht, gibt es ebenfalls erste Vermutungen. In einem Interwiev  haben die Darsteller erste Details zur kommenden Season verraten. Nachdem Archies Vater erschossen wurde, wird sich der Teenager mit Sicherheit stark verändern. Dabei könnte seine dunkele Seite stärker hervortreten, da er Rache für den Tod seines Vaters schwört. Dadurch wäre die frische Beziehung zu Veronica gefährdet, doch Veronica wird Archie nicht so einfach aufgeben. Hiram Lodge wurde in der 1. Season mehrmals erwähnt und schwebte wie eine bedrohlich unsichtbare Präsenz über “Riverdale”. In der 2. Staffel wird er ein Gesicht bekommen und in einen direkten Konflikt mit den Teenagern geraten.

FAZIT: 
Den Hype wird Riverdale aufjedenfall gerecht, von mir  volle 💜💜💜💜💜 (5 Herzen) 
Einer meiner asoluten Lieblingsserien! - Riverdale? ICH LIEBE DICH!!  
   
 

Sonntag, 21. Mai 2017

Hart of Dixie

➸ Serienrezension: Hart of Dixie 

Heute möchte ich euch die Serie Hart of Dixie vorstellen, welche in Deutschland erstmals am 8. April 2013 auf Sixx ausgestrahlt wurde. Ich kannte die Serie selber nicht, bis ich durch Zufall auf Sixx eine Folge gesehen habe, weswegen ich denke, dass nur wenige sie auch kennen, bzw. anschauen. 
Genre: Drama, Arztserie 
 
  
 Hart of Dixie handelt von der New Yorkerin Zoe Hart , die an ihrem Uni - Abschluss  von einem Arzt namens Harley gebeten wird, in seine Fußstapfen zu treten, indem sie seine Praxis übernehmen soll. Dieses Angebot lehnt Zoe jedoch ab, weil sie für ihren Vater arbeiten möchte. Deshalb beginnt die Protagonistin eine Ausbildung zur Herzchirugin in Manhatten. Nach vier Jahren dort verweigert ihr Chef ein begehrtes Stipendium, weil Zoe nicht mit Patienten umgehen kann. Außerdem macht ihr Freund schluss, mit dem die Ärztin seit der Studienzeit zusammen war. Sie beschließt daher spontan nach Bluebell (im U-S Bundeststaat Alabama) zu ziehen, um die von Dr. Harley Wilkes häufig angebotene Stelle anzunehmen. Als die New - Yorkerin dort ankommt muss sie festellen, dass dieser schon verstorben ist und ihr die Hälfte der Praxis überschrieben hat. 

 Sie stellt schnell fest, dass die südliche Gastfreundschaft doch nicht immer so gastfreundlich ist. So ist der andere Arzt in der Stadt, Brick Breeland, weniger darüber erfreut, sich die Praxis mit einer jungen Außenseiterin teilen zu müssen. Zoes einzige Verbündeten sind der Bürgermeister der ehemalige Footballstar Lavon Hayes, ihr draufgängerischer Nachbar Wade Kinsella und der gut aussehende Anwalt George Tucker, der zufällig der Verlobte von Breelands Tochter Lemon ist. Zoe hat genug und ist bereit, ihre Koffer zu packen, aber ein überraschender Besuch von ihrer versnobten Mutter bringt sie dazu, doch für eine Weile in Bluebell zu bleiben

Gut, vielleicht klingt das etwas zäh und langweilig, aber die ca. 40 minütigen Folgen sind es aufjedenfall wert einen Blick darauf zu werfen. Allein schon wegen Wade Kinsella (Wilson Bethel)  

In den 4 Staffeln, die insgesamt produziert worden sind, gibt es 76 Episoden. 






So, jetzt zu meiner Meinung: 
Ich habe - wie schon erwähnt - eine Folge auf Sixx gesehen und war sofort fasziniert. Dann hab ich am selben Tag angefangen die Serie von der 1. Staffel an zu schauen. Anfangs waren 40 Minuten doch recht lang, aber man hat sich schnell daran gewöhnt.  
Ich war wirklich wie gefesselt und mich hat die Serie total abgeholt. Die Charaktere sind perfekt zu den einzelnen Rollen ausgewählt, vor allem Wilson Bethel, der den attraktiven, frauenheld Wade Kinsella spielt. Gut, dass ich ihn toll finde haben bestimmt alle mitbekommen:D 

Die erste Staffel war richtig gut, doch die Zweite hat nochmal einen drauf gesetzt. Die ganze Zeit möchte man, dass es passiert und dann BOOM! Jeder, der die Serie gesehen hat, bzw. gerade anschaut, weiß wovon ich rede. 
 
Zu den Protagonisten: 
Dr. Zoe Hart: Ich finde, dass Rachel Bilson diesen Charakter unglaublich gut spielt. Allgemein liebe ich, wie Zoe sich durchschlägt, obwohl sie total unbeliebt ist. Ihre Stärken, ihr Aussehen und auch ihre Schwächen sind das, was Zoe eben ausmacht.

Zu Wade Kinsella sage ich nichts mehr, weil ihr mittlerweile wisst, wie sehr ich ihn - und sein Aussehen - liebe! 

George Tucker: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihn nicht leiden kann. Das liegt nicht daran, dass Scott Porter schlecht schauspielert, sondern weil ich seinen Charakter nicht mag. Hübsch ist er schon, das muss man zugeben, aber das reicht nicht immer. Außerdem finde ich es nicht nachvollziehbar, dass (ACHTUNG SPOILER!) Zoe auf ihn steht, und er es zulässt, obwohl er eine Verlobte hat. Das macht ihn in meinen Augen zu einem Kotzbrocken. Natürlich passiert noch viel mehr, aber das müsst ihr selber anschauen ;) 



Mein Fazit ist, dass ihr euch diese Serie aufjedenfall anschauen solltet, wenn ihr auf Greys Anatomy, oder Gilmore Girls steht. Außerdem ist die Sendung qualitativ und hochwertig produziert. Ich liebe diese Serie einfach, weil die Umgebung genauso ländlich ist wie meine, und das ist einer der Gründe, wieso ich diese Serie so liebe. 

Insgesamt würde ich sagen, dass wenn es nach Sternebewertung geht, würde ich 
💜💜💜💜 / 💜💜💜💜💜 (4 von 5 Herzen) geben.

Liebe Grüße, Nathalie <3

Rezension zu Unglaublich, Stina

                      💜 Rezension 💜

Autor: Cora G. Molloy
Titel: Unglaublich, Stina
Preis: 7, 00 € (Taschenbuch)
Seiten: 103
Reihe: Einzelband



 Inhalt Unglaublich und doch alltäglich, was Stina  erlebt. In ihrem imaginären Kokon fühlt sie sich sicher und unsichtbar. Das gefällt ihr, zumindest solange, bis sie erkennt, dass unsichtbar zu sein, kein Schutz, sondern eine Flucht vor dem Leben ist.

Gerade war ich mal wieder unsichtbar. Meine Kolleginnen unterhielten sich lautstark während der Pause und ich betrachtete sie stumm. Ihre Gespräche drehten sich um die gleichen Themen wie jeden Tag und meine Gedanken machten sich auf und davon - und weil ich eh meistens nichts sagte und unsichtbar war, fiel es auch heute keinem auf.





Meine Meinung
Ich hatte keine besonderen Erwartungen an die Autorin, oder auf das Buch an sich. Ich wurde nicht überwältigt, aber enttäuscht auch nicht.

Der Schreibstil von Cora G. Molloy ist wirklich gut. Normalerweise schrecke ich vor deutschen Büchern zurück, eben wegen dem Schreibstil. Doch die Autorin hat mich dazu gebracht, weitere deutsche Bücher zu lesen.

Stina ist eine in sich zurückgekehrte, ruhige und unscheinbare Person. Sie lebt - wie sie selber immer sagt - in einem Kokon. Ihre Entwicklung hat mich fasziniert, doch bei manchen Entscheidungen, bzw. in manchen Situationen wäre ich am liebsten ins Buch hinein gesprungen und sie zurückgehalten.

Eine Handlung zu beschreiben ist schwer, weil es keine hatte. Der Fokus war sehr auf die Entwicklung der Protagonistin gelegt. Deswegen war es an manchen Stellen eher langweilig, obwohl viele Dinge passierten, die man nicht vorhergesehen hat.

Allerdings könnte ich diese Kurzgeschichte keinem Genre zuordnen.

Das Cover, sowie der Buchrücken ist hübsch gemacht, allerdings auch nichts Besonderes.

Gut gefallen hat mir, dass Bilder eingearbeitet worden sind, weil ich das eher selten sehe. Trotzdem fande ich diese überflüssig, weil man erstens nicht darauf geachtet hat und zweitens hatten sie nichts mit dem Inhalt der Geschichte zu tun. Die Qualität der Fotos ist nicht die beste, was mich aber nicht weiter stört.


FazitMittelmäßig. Stina war mir manchmal etwas unsymatisch und es hat mir eine Handlung gefehlt. Der Schreibstil war klasse. 
★★★,5  / ★★★★★ (3,5 / 5 )

Samstag, 20. Mai 2017

Lesemonat Januar 2017

Lesemonat Januar 2017

Mein Lesemonat für den Januar 2017 war nicht so gut.
 Ich habe nur drei Bücher gelesen, wovon ich mir eins ausgeliehen habe :) 
Die jeweilige Rezension ist immer verlinkt, falls eine vorhanden ist
viel Spaß <3  


Gelesene Bücher im Januar
  • After love (3) - Anna Todd
  • City of Bones  (1) - Cassandra Clare
  • City of Ashes (2) - Cassandra Clare
1.906 Seiten = ca. 61 pro Tag                                             4 Sterne (aufgerundet)


    After Love  - Anna Todd                                                 Inhalt

 Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende?

Seitenanzahl: 942
Sterne: 4 / 5
Verlag:  Heyne
Reihe: After (3)





                          Inhalt                                                            City of Bones - Cassandra C.
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt,verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!


Seitenanzahl: 502
Sterne: 3 / 5
Verlag: Arena
Reihe:  Chroniken der Unterwelt (1) 






City of Ashes - Cassandra C.                                  Inhalt
 Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt


Seitenanzahl: 437
Sterne: 4 / 5
Verlag: Arena
Reihe: Chroniken der Unterwelt (2)